Rezept für unseren Apfelstrudel (Vorsicht, Suchtgefahr!!):

Zunächst zur Herstellung des Strudelteiges, den man natürlich auch für andere Strudel benutzen kann:

Zutaten:

Die Mengenangaben reichen für 2 Strudel, die in eine Auflaufform der Größe 32 x 24 cm passen!!!

350 g Mehl, 1/4 TL Salz, 1 Ei, 3 EL Öl, knapp 1/8 l lauwarmes Wasser, Mehl für das Geschirrtuch.

 Zubereitung des Teiges:

Mehl auf den Arbeitstisch sieben, in der Mitte eine Vertiefung bilden. In diese dann Salz, Ei, Öl und das Wasser geben und alles mit den Fingerspitzen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eventuell etwas mehr Öl dazu geben, damit der Teig auch richtig geschmeidig wird!! Teig rundherum mit Öl bepinseln, in einen Plastikbeutel geben und für ca. 15 - 30 Minuten an eine warme Stelle legen. ( Tipp: Backofen auf 50° Grad vorheizen und den Teig (in der Tüte) hineinlegen.

Füllung:

Zutaten für Füllung eines  Apfelstrudel:

Gut 1,5 kg süße Äpfel (z.B. Jonathan, Boskop, Delicius), geschält und in dünne Spalten geschnitten(nicht zu dünn, sonst gibts hinterher Apfelstrudelmus, nicht zu dick, sonst reißt der Teig!!), 100 g Zucker, 1 gestr. TL Zimt, 3 EL Rum, 150 g Sultaninen (Rosinen) im Rum eingeweicht, 100 g gehackte Nüsse oder Mandeln oder Mandelplättchen, 150 g Butter oder Margarine, 1/4 l Milch, Puderzucker zum Bestäuben.

Zubereitung:

Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 220° Grad vorheizen.

Butter im Topf schmelzen lassen. Den Teig in 2 Portionen teilen. Auf ein gemehltes Geschirrtuch legen und so dünn wie möglich ausrollen ( Das Geschirrtuch sollte durch den ausgerollten Teig zu sehen seiu!). Sofort mit  zerlassener Butter einpinseln. Äpfel mit Zimt, Zucker, Sultaninen und den Nüssen je zur Hälfte auf einen Strudelteig verteilen. Tipp: Damit der Strudel gut eingerollt werden kann, darauf achten, dass die Seiten und der hintere Rand mindesten 5 cm frei bleiben. Alle Seitenränder vorsichtig einschlagen. Das Geschirrtuch nun vom Körper weg nach hinten aufrollen. (Nicht aus der Ruhe bringen lassen, es klappt schon!!) Auflaufform einfetten und die zwei Strudel vorsichtig nebeneinander hinein legen. Mit restlicher Butter schön einpinseln und in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Backzeit: 40 Minuten, nach 20 Min. den 1/4 l  lauwarme Milch über die Strudel gießen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Apfelstrudel kann sofort oder auch kalt genossen werden. Eignet sich gut zum Einfrieren! Apfelstrudel schmeckt auch gut mit Vanillesauce. 

           

Ausgerollten Teig mit Äpfel belegen                                   Darauf dann die Nüsse verteilen

          

 Und nun die Sultaninen drauf streuen.                            Strudel vorsichtig zusammenrollen

 

          

 Ab in die Auflaufform.....                                             ....und so schauts nach der Hitzebehandlung aus

 

         LECKER !!!!!!

 Anmerkung des Autors: Da läuft mir schon beim Tippen das Wasser im Mund zusammen!!!

 

Nach oben